NetApp Keystone: neue Services zum agilen Design hybrider Multi-Cloud Infrastrukturen

Kirchheim b. München, Starnberg, 31. Okt. 2019 - Neben technischen Neuerungen stehen flexibel einsetzbare Nutzungsmodelle zur Vereinfachung des Betriebs im Vordergrund...

Zum Hintergrund: Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Betriebe in der Lage sein, die zunehmende Komplexität von dezentraler Daten und Ressourcen zu beherrschen. Das gelingt, indem sie ihre IT-Umgebungen modernisieren-/anpassen und sich digital neu aufstellen. Die Bestandteile des am 29. Okt. jetzt vorgestellten Angebots von NetApp Keystone (1) können Unternehmen dabei helfen, die Arbeit in der Cloud zu vereinfachen, und zwar unabhängig davon, ob diese ihre Cloud-Infrastruktur selbst aufbauen oder einkaufen. Das Produkt ist laut Anbieter dynamisch skalierbar, benutzerfreundlich und als Pay-per-Use-Modell verfügbar. NetApp Keystone unterstützt dabei nicht nur auf technischer Ebene, sondern liefert auch ein Modell zur Finanzierung, das die heutigen Anforderungen an Flexibilität abbildet.


Das Storage Consortium war hierzu Ende Oktober in Bologna (IT), wo die hier aufgeführten Neuerungen detailliert vorgestellt wurden. Zusätzlich konnte im Rahmen eines Referenzkundenbesuches bei der Firma Ducati näher auf die Vorteile einer plattformübergreifenden Data Management Strategie im Kontext von Digitalisierung und neuer Geschäftsmodelle eingegangen werden (Abb. 2 unten). Aufschlußreich war bei Ducati auch das Gespräch mit Dr. Hilbert vom VW Data:Lab, in dem auf die Bedeutung von KI (Machine Learning) im Zusammenhang mit Data Fabrics und der Entwicklung neuer Angebote für Ducati-Kunden (siehe Ducati Link App für Driver Community) eingegangen wurde (Abb. 3 unten).


Überblick zur NetApp Keystone Ankündigung:

NetApp Keystone adressiert die Möglichkeiten von Hybrid-Multi-Clouds, bei denen IT-Teams sowohl Auswahl, Flexibilität als auch Wahlfreiheit im operativen Betrieb erhalten, die sie bei der Abrechnung von Datenservices benötigen. Das Angebot lässt sich sowohl On- als auch Off-Premises nutzen, egal ob in einer selbst aufgebauten oder gekauften Infrastruktur. Es ist als Pay-per-Use-Modell verfügbar. Die wichtigsten Vorteile von Keystone betreffen:

  • Mix und Match bei Kauf oder Abomodellen.

  • Alle NetApp Services lassen sich in jeder beliebigen Umgebung ausführen – On-Premises, in der Cloud oder in hybriden Umgebungen.

  • Kunden können wählen, wer die Administration übernimmt – NetApp, ein Partner oder ein internes Team.

  • Neue Modelle vereinfachen für Unternehmen den Kauf und Betrieb sowie den Ausbau der Infrastruktur, auch für die neuen NetApp Systeme A400, FAS8300 und FAS8700.

Zitatauszug George Kurian, CEO von NetApp: „Wir haben die Data-Fabric-Strategie entwickelt, um Rechenzentren zu vereinfachen und zu modernisieren. Unsere Kunden sollen im Zeitalter hybrider Clouds erfolgreich agieren können. Unsere neuen Lösungen führen diese Philosophie fort. Die Data Fabric vereinfacht und integriert die Dateninfrastruktur auf technischer Ebene, unsere flexiblen Nutzungsmodelle setzen das nun auch auf wirtschaftlicher Ebene um.“

Neben Keystone wurden folgende weitere Neuerungen vorgestellt::

  • AIOps: Diese Lösung integriert Active IQ und Cloud Insights, um Zugang zum exponentiell wachsenden NetApp Data Lake zu bieten. Die enthaltenen IT-Infrastrukturdaten können in Echtzeit konsultiert werden, um eine intelligente Fehlerbehebung innerhalb der gesamten Hybrid-Multi-Cloud-Umgebung mit einem Klick durchzuführen.

  • Datensicherheit und Schutz für die Hybrid-Multi-Cloud: Neue Datenservices bieten Schutz und Tiering von Cloud-Daten auf Enterprise-Niveau, unabhängig von der Wahl der Cloud. Zusätzlich unterstützen sie Sicherheit und Compliance für Behörden, Ministerien und andere Anwender mit kritischen Infrastrukturen.

  • Flash-Storage-Systeme A400, FAS8300 und FAS8700 und Lösungen, sowie Updates für NetApp ONTAP erweitern die Performance und vereinfachen den Betrieb moderner Applikationen. Darüber hinaus liefert das AFF All SAN Array hohe Ausfallsicherheit und schnelle Performance für mittlere Anwendungsfälle.

  • Cloud-unabhängige DevOps: Auf der Basis von Kubernetes schafft NetApp ein neues Modell für die Portabilität von Anwendungen. Damit begegnet die Lösung den wirtschaftlichen Anforderungen und der Komplexität, die moderne DevOps-Praktiken momentan erschweren. NetApp entwickelte das Angebot aus drei heterogenen Lösungen, die laut Hersteller intern während der eigenen digitalen Transformation des Unternehmens bereits eingesetzt wurden. Ausgehend von dieser Erfahrung kann damit für Kunden eine Vorlage für die Migration kompletter Infrastrukturen angeboten werden, um Vendor Lock-Ins zu vermeiden. Dies bedeutet mehr Flexibilität für Workloads, unabhängig davon, wo sie ausgeführt werden.


Abb. 1: NetApp Keystone Übersicht (Bildquelle: NetApp).

Anwenderzitat Ken Farber, President bei ePlus Software: „Die Data-Fabric-Strategie von NetApp ist ein wichtiges Element, wenn wir Kunden dabei unterstützen, ihre Infrastruktur zu modernisieren. Mit Keystone können wir unseren Kunden nun ein passendes Nutzungsmodell anbieten. Für sie wird es dadurch einfacher, komplexe Hybrid-Multi-Clouds einzusetzen und ihre eigene Data Fabric aufzubauen.“


Abb. 2: Die Rolle der IT bei Ducati (Bildquelle: NetApp).

Abb. 3: What’s Next? Data, data, data (Bildquelle: Ducati / NetApp).


Quellen & zusätzliche Informationen: