NVIDIA-OVX-Lösung Inspur MetaEngine: speziell für das Metavers entwickelte Serverumgebung

San Jose (CA), Starnberg, 04. Okt. 2022 - Grafik- und KI-Berechnungen von Hochleistungs-GPUs mit schnellem Speicherzugriff und Netzwerken mit geringer Latenz...

Zur Ankündigung: Inspur Information unterstützt mit seiner NVIDIA®-OVX-Lösung MetaEngine jetzt NVIDIA® L40-Grafikprozessoren und den neuesten Omniverse Enterprise-Software-Stack für eine effizientere Erstellung digitaler Assets. Außerdem bieten die Lösungen von Iospur laut Entwickler Information für Virtual Humans und Digital Twins die Basis für eine breite Palette von Metaverse-Anwendungen durch einen vereinfachten und beschleunigten Erstellungsprozess. MetaEngine ist die dem Metaverse zugrundeliegende Datenverarbeitungsplattform von Inspur Information. Sie stellt die grundlegenden Technologien und Werkzeuge bereit, die für Aufbau und Betrieb des Metaversums benötigt werden. Dabei unterstützt sie eine Vielzahl von Rechenoperationen wie KI, Rendering, Simulation und Modellierung. Mittels eines schnellen, non-blocking Netzwerkkanals kann MetaEngine laut Anbieter auch zu großen Computing-Clustern erweitert werden.

MetaEngine erfüllt unterschiedliche Rechenanforderungen der vier Hauptpfeiler der Metaverse-Erstellung:

  • kollaborative Erstellung
  • Echtzeit-Rendering
  • hochpräzise Simulation
  • intelligente Interaktion.

Ein einzelner MetaEngine-Server unterstützt laut Hersteller acht NVIDIA® L40-Grafikprozessoren und Full-Link PCIe Gen5 für eine zweifache Leistungssteigerung. Er unterstützt auch den NVIDIA® ConnectX®-7 Netzwerkadapter, welcher die Bandbreite in und aus dem Server verdoppelt. Mit NVIDIA® Omniverse Enterprise lassen sich die Grafik- und KI-Berechnungen von Hochleistungs-GPUs mit schnellem Speicherzugriff und Netzwerken mit geringer Latenz kombinieren. Ein einzelner MetaEngine-Server unterstützt danach jetzt 4000 digitale AIGC-Szenen pro Sekunde, was einer Verdoppelung gegenüber der Vorgängerversion entsprichen soll.

Die Echtzeit-Rendering-Geschwindigkeit von Digital-Twin-Szenarien wird um 50 Prozent erhöht, und die Leistung beim Sprachtraining von Virtual Humans wird um das 1,6-fache gesteigert. 32 MetaEngine-Server können zu einem skalierbaren Cluster mit mehreren skalierbaren Einheiten kombiniert werden. Diese können wiederum horizontal skaliert werden, um ein noch größeres Cluster für außergewöhnliche Rechenleistung und außerordentlich hohe Netzwerkbandbreite zu bilden.

MetaEngine unterstützt NVIDIA® Omniverse Enterprise für die effizientere Erstellung von Virtual Humans und Digital Twins. Mit Yuan 1.0 von Inspur, das auf der MetaEngine NVIDIA®-OVX-Lösung läuft, können Benutzer Virtual Humans erstellen, die sehen, hören, verstehen und mit Menschen kommunizieren können. Die groß angelegte physikalische Simulationsbibliothek des Digital Twins sorgt dafür, dass die 3D-Welt die physikalischen Gesetze besser nachahmt, und unterstützt die Verbindung von mehr als 20 Arten von 3D-Tools zur kooperativen Erstellung von 3D-Assets. In Zukunft sollen neuronale Netze eingesetzt werden können, um die automatische Rekonstruktion von 2D-Bildern in 3D-Modelle zu beschleunigen.

MetaEngine integriert umfangreiche Ökosysteme

Die integrierte Management- und Orchestrierungssoftware auf Unternehmensebene bietet den Nutzern eine Suite von Modellierungs-, Rendering- und Simulationstools. Die Inspur AIStation-Ressourcenplattform sowie die Algorithmusplattform und der Anwendungsoptimierungsdienst sind die Basis für ein umfangreiches Ökosystem. Dieses kann eine Vielzahl von Metaverse-Anwendungen für verschiedene Szenarien unterstützen, den Aufbau von Digital-Twin-Welten durch kollaborative Optimierung beschleunigen und eine effiziente kollaborative Metaverse-Entwicklungserfahrung für Benutzer schaffen.

Die Virtual-Human-Lösung integriert die gesamte Technologie und die Werkzeuge, welche für die Konstruktion und den Betrieb von Virtual Humans erforderlich sind. Sie bietet leistungsstarke Computer-, Software- und KI-Unterstützung für die Erstellung hochkomplexer und hochrealistischer Virtual-Human-Szenarien sowie Echtzeit-Rendering-Simulationen in großem Maßstab. Die Lösung für Digital Twins soll eine hochrealistische Simulationsumgebung liefern können, die KI-gesteuerte, hochpräzise Simulationsalgorithmen einbezieht und einen geschlossenen Anwendungskreislauf für die virtuell-reale Verschmelzung von Digital Twins bildet.

Die Virtual-Human- und Digital-Twin-Lösungen integrieren die Fähigkeiten von NVIDIA® Omniverse und bieten eine Plattform für die gemeinsame Optimierung von Hardware und Software. Benutzer können so die Produktion von virtuellen menschlichen Animationen, kollaborative Modellierung mit mehreren Personen und Werkzeugen sowie reale physikalische Simulation und andere Metaverse-Technologien beschleunigen. Darüber hinaus soll die Entwicklung von Metaverse-Anwendungen erheblich vereinfacht werden können.

 

Inspur MetaEngine (Bildquelle: Inspur)

Link > Demo-Video der Inspur Digital Twin Factory

 

Querverweis:

Unser Beitrag > Der gemeinsame Nenner zwischen Storage, KI und modernen IoT-Anwendungen

Unser Podcast > Speicherinfrastrukturen für datenintensive KI-Anwendungen