Zoned Storage und mehr: Western Digital erweitert sein NVMe Flash-Portfolio

Aschheim b. München, Starnberg, 12. Nov. 2020 - Das Unternehmen stellt auf dem Flash Memory Summit (FMS 2020) drei neue Lösungen vor: Storage für die Zettabyte-Ära...

Zur Ankündigung: Western Digital kündigt neue NVMe SSDs an, die datenzentrische Architekturen der nächsten Generation ermöglichen sollen. (1) Die neue Familie umfasst die Ultrastar® DC ZN540 ZNS NVMe™ SSD für Rechenzentrums-Anwendungen; die Western Digital® IX SN530 Industrial SSD für extreme Einsatz-Umgebungen unter anderem in Industrie- und Automobilanwendungen sowie die 2TB WD Blue™ NVMe SSD zur Beschleunigung der PC-Leistung.

Laut einem IDC-Report soll die in den nächsten drei Jahren erzeugte Datenmenge größer werden als die in den letzten 30 Jahren entstandenen Daten. Milliarden angeschlossener Systeme werden eine hohe Anzahl von Informationen erzeugen, die erfasst, umgewandelt und analysiert werden müssen. Die Herausforderung ist, eine Infrastruktur aufzubauen, die mit den Anforderungen der Zettabyte-Ära Schritt halten kann. Eine entsprechende Speicherstruktur ist grundlegend hierfür.

Zoned Storage ist die neue Architektur für das Rechenzentrum der nächsten Generation

  • Western Digital gab bekannt, dass seine neue Ultrastar DC ZN540 ZNS NVMe SSD jetzt für und mit ausgewählten Kunden getestet wird. Sie enthält einen vertikal integrierten, hochverfügbaren NVMe-Controller mit zwei Anschlüssen und einer Kapazität von bis zu 8 TB in einem Standard-U.2-Formfaktor.

  • Der Hersteller hat sich nach eigenen Angaben der Entwicklung eines umfassenden Zoned Storage Ökosystems verschrieben, wozu auch die Verwaltung der SMR-HDDs gehört.


Anmerkung: Auch Solid State Disks (SSD) können eine "zonen-bezogene" Schnittstelle implementieren, um die Schreibverstärkung (write amplification) zu reduzieren, den DRAM-Bedarf des Speeicherbausteins zu verringern und die Servicequalität zu verbessern. Der NVMe Zoned NameSpace (ZNS) ist ein technischer Vorschlag des NVMe Standardkomitees, der dem NVMe-Schnittstellenstandard eine zonen-bezogene Speicherschnittstelle hinzufügt.


Unterstützung datenintensiver industrieller IoT- und Automotive-Designs

  • Die neue IX SN530 von Western Digital ist eine NVMe-SSD, die für die extremen Temperatur- und Leistungsanforderungen in Automobil- und Industrieanwendungen entwickelt wurde. Mit einer Leseleistung von bis zu 2.400 MB/s ist es die Hochleistungslösung für OEMs, die neue Anwendungen entwerfen oder von SATA-SSDs umsteigen. Sie ist im kompakten M.2 2230- oder M.2 2280-Formfaktor mit Kapazitäten von 85 GB bis 2 TB* erhältlich. Die IX SN530 TLC-Familie wird derzeit erprobt. SLC-Versionen werden im Januar 2021 verfügbar sein.

  • Mit 2 TB Kapazität und Geschwindigkeit für Content Creators - Das WD Blue-Portfolio bietet jetzt auch die WD Blue SN550 NVMe SSD als 2-TB-Laufwerk an. Damit steht Content Creators eine NVMe-Lösung mit höherer Kapazität zur Verfügung.

Abb. 1: Ultrastar® DC ZN540 ZNS NVMe™ SSD (Bildquelle: Western Digital)

Robert Soderbery, Executive Vice President und General Manager des Flash-Geschäfts bei Western Digital kommentiert: „Unternehmen aus allen Branchen nutzen die Flash-Technologie, um ihre Geschäfte weiterzuentwickeln. Deshalb muss die Zukunft der Speicherarchitektur anwendungsorientiert und für diese Unternehmen optimiert sein"

(1) Quelle und Links zu verwandten Western Digital Blogs:


Querverweise: