Podcast: Modernes Speichermanagement mit Cohesity - Teil 2

München, Starnberg, 12. Okt. 2020 - IT-Infrastrukturkosten senken über Konsolidierung, Automatisierung und zentrale Verwaltung: Wir haben bei Cohesity nachgefragt...

Zum Inhalt des Podcast: Wie im ersten Teil dieser Folge ausgeführt, besteht das Produktportfolio des Anbieters im Kern aus verschiedenen Datensicherungs- und Management-Elementen, die integraler Teil der Cohesity DataPlatform sind. Diese repräsentiert eine softwaredefinierte, scale-out Data Management- und Speicherplattform zur Konsolidierung von Anwendungs- und Backup-Daten über lokale Standorte, Cloud(s) und Edge.

In dieser zweiten Folge unser Episode „Fünf Fragen an Cohesity“ wird detaillierter darauf eingegangen, wie mit Hilfe der vorgestellten Produkte, Strategien und Lösungen des Anbieters das Datenmanagement im Unternehmen vereinfacht werden kann. Dazu einige Stichworte: die Verwaltung verteilter Infrastrukturen logisch konsolidieren, komplexe Speicherlandschaften reduzieren, den Automatisierungsgrad erhöhen und gleichzeitig die Gesamtkosten (TCO) reduzieren. Mein Gesprächspartner ist wieder Wolfgang Huber, Regional Director, Central Europe, bei Cohesity (Hörzeit: 13 min).


Link > Diesen Podcast bei Apple iTunes(TM) hören


Anzeige: Cohesity-AWS Webcast "Modern Data Management for the Cloud Era“ am 15. Okt. 2020 um 11 AM BST*

Link > Webcast Anmeldung bei Cohesity

Inhalt des Webcast: Ankündigung Data Management as a Service, DMaaS