Video

Fujitsu ETERNUS DX200 All-Flash-Array mit transparenter Failover-Funktion

München, Starnberg, 8. April 2015 – Neues Fujitsu DX200F Array mit ETERNUS Storage Cluster unterstützt automatisierten System-Failover…

Neue Archivierungslösung von Quantum entlastet Primärspeicher-Systeme

München, Starnberg, 29. Nov. 2013 – Transfer statischer Daten auf sich selbstsicherndes Object Storage System verringert Speicher-/Backupkosten im Rechenzentrum...

NetApp unterstützt Ankündigung des Unified Computing Systems von Cisco

Video: NetApp (Unified Storage-Systeme) unterstützt Ankündigung des Unified Computing Systems von Cisco – Der Vorteil: optimal ausgelastete Datencenter-Ressourcen, höhere Betriebseffizienz und reduzierte Komplexität beim Data-Management.

Hier geht’s zum Video (US, Überblick – nicht technisch): media.netapp.com/video/cisco-partner-dan-256k.wmv?c=y&host=media.netapp.com

Iron Mountain-Webinar

Backup + Cloud = Vereinfachtes Notfallmanagement...
Am 24. Juni ging es um die Formel „Backup + Cloud = Vereinfachtes Notfallmanagement“: Hier erfahren Sie, wie Unternehmen ihre Notfallpläne für die Wiederherstellung von Daten durch das Auslagern ihres Backups in die Cloud eines externen Dienstleisters optimieren und gleichzeitig vereinfachen können.

www.brighttalk.com/webcast/21384

Video von Symantec zu Hochverfügbarkeit und Disaster-Recovery für SAP-/Oracle

Das Video (mp4) stellt die verschiedenen HA/DR - Lösungen von Symantec für SAP-/Oracle RAC vor. Im einzelnen werden besprochen: Veritas Cluster Server (VCS), Storage Foundation HA (SFHA), Storage Foundation Cluster File System HA (SFCFS) und Storage Foundation für Oracle RAC (SFRAC). Weiterhin wird eine VCS Simulator-Konfiguration der SF/HA SAP – Lösung im Detail gezeigt.

Den Videolink und weitere techn. Ressourcen finden Sie hier:

Filevirtualisierung

Filevirtualisierung stellt eine intelligente Instanz im Datennetzwerk bereit und löst die bislang starre Beziehung (Techniksilos) einer typischen Client- zu Serverumgebung zugunsten der flexiblen Bereitstellung von Informationen auf. Die Technik der Filevirtualisierung entkoppelt dabei den logischen Datenzugriff von ihrem jeweiligen (physikalischen) Ort; damit können die Datensätze flexibel und unabhängig von den darunterliegenden Speichergeräten verschoben (migriert) werden – ohne Unterbrechung des Zugriffs und Applikationstransparent.